Das neue Rösterbusiness – Wie verändert sich der Kaffeemarkt?

Das neue Rösterbusiness - Wie verändert sich der Kaffeemarkt?

Was bedeutet das für uns als Kaffeerösterei?

Die Welt ist nicht mehr die, die sie mal war. 

Der Einzelhandel und die Gastronomie sind nach wie vor geschlossen, das soziale Leben ist stark eingeschränkt und wenn es Büro heißt, dann ist es meist Homeoffice. 

Diese Veränderungen betreffen viele von uns. Der Begriff Familie wird neu definiert, genauso wie das Wort Zuhause. Wer jetzt nicht schnell und flexibel ist, der hat schlechte Chancen. 

Was hat sich gedreht? 

Für uns als Kaffeeröster und Café-Betreiber war das vergangene und ist das aktuelle Jahr eine sehr große Herausforderung – wohlmöglich die größte, die wir je hatten und haben werden. Ohne vom großen Leid zu klagen, hat sich für uns doch vieles sehr stark verändert. 

Unsere Stärke ist und war von Beginn an unsere persönliche Präsenz – kaum ein Kunde ist uns unbekannt. Und wenn in der Gastronomie der Kaffee mal knapp wird, kommt jemand aus dem Team schneller als die Feuerwehr mit einer frischen Lieferung um die Ecke. 

Wo sind wir überall?

Cafés, Restaurants, Märkte, Messen und Events, an diesen Orten darf Kaffee nie fehlen. Diese Orte fehlen uns natürlich sehr und reißen ein großes Loch in unsere sonst pausenlos gut funktionierende Unternehmung. 

Was ist positiv an allen Veränderungen?

Statt den Kopf in den Sand zu stecken, suchen wir uns natürlich auch mehr als nur den rettenden Grashalm im rauschenden Fluss, sondern stellen unsere Aktivität nach und nach um. 

Toll ist, dass wir einen sehr treuen Online-Kundenstamm haben, der uns mit wachsender Beliebtheit folgt und begleitet. Den Shop haben wir daher im Laufe der Zeit ausgebaut und mit tollem Zubehör ergänzt, um eure Kaffeeerfahrung zu Hause noch vollständiger zu gestalten. 

Bürokaffee ist jetzt Homeoffice-Kaffee. 

Zusammenfassend haben wir festgestellt, dass der Kaffeekonsum in den Haushalten zugenommen hat, in Quantität aber auch in Qualität. Wer sich sonst den günstigen Kaffee im Büro antut, gönnt sich Zuhause im trauten Heim einen etwas höheren Standard, das freut uns sehr und motiviert uns, weiter zu machen! 

Was sagt Sebastian zu den aktuellen Veränderungen?

„Der Kaffeemarkt ist generell für mich schwer einzuschätzen, da der Geschmack sehr subjektiv ist. Wir nehmen den Markt so wahr, dass sich privat und zu Hause für den Kaffee gerne Zeit genommen wird und dort somit hellere Röstungen und hochwertige Rohstoffe sehr gefragt sind. 

In der Gastronomie geht es oft darum etwas Unkompliziertes für “Jedermann” zu finden.

Wir versuchen beides so gut wie möglich zu bedienen, was uns auch schon seit längerem gut gelingt und uns dazu geführt hat eigene Röstungen für Gastronomiekunden zu kreieren. 

Um auf hohem Niveau den Anschluss an das Private zu halten möchten wir mit einem wechselnden Kaffee die Spannung im Sortiment beibehalten.“

Bald kommt schon unser erstes Special – seid gespannt!Vielen Dank für euren tollen Support. 

Sie müssen angemeldet sein um ein Kommentar zu hinterlassen.